headerpic
Startseite Neues G3xDDC-CSVUserlistBrowser
Andere Versionen
Download Erste Schritte Nützliches English pages
Vorbemerkung Externe Rigs G305/313/315 FDM-S2-Version HDSDR-Version Perseus-Version PowerSDR QtRadio-Version SDR#-Version SDRConsole SdrDx-Version SDRuno-Version
Twente WebSDR
WebSDR im Stil von Twente mit CSVUserlistBrowser
Jede Version von CSVUserlistBrowser kann einen WebSDR im Stil des bekannten WebSDR der Universität Twente in den Niederlanden steuern.
Dafür kommt eine Browser-Emulation von Microsoft zum Einsatz, die auf jedem Windows-PC vorhanden ist. Leider hat sie einen Nachteil: Microsoft stattet die Browser-Emulation auch auf neuesten Betriebssystemen nicht mit HTML5-Audio-Streaming aus! Das bedeutet, dass man für den Sound Java verwenden muss. Da das Java-Applet der Universität Twente aber keine digitale Zertifizierung hat, muss man jede WebSDR-Webseite in der Systemsteuerung bei Java in die Liste der Sicherheits-Ausnahmeregeln eintragen. Dazu gibt es hier eine Erklärung (in Englisch): WebSDR mit Java
Es können nur WebSDRs gesteuert werden, welche sich an das Original des Vorbilds in Twente halten. WebSDRs mit eigenen Java-Skripten und abgeändertem Seitenlayout funktionieren damit nicht. Die meisten WebSDR-Betreiber halten sich aber an die Vorlage.
Eine Liste mit den aktiven WebSDRs im Twente-Stil findet man auf websdr.org. Leider sind nicht alle für Radiohörer geeigneten WebSDRs immer erreichbar. Manche sind oft nur wenige Tage experimentell online und verschwinden dann wieder. Bevor man sie dauerhaft in die Datei CSVUB-WebSDR.list von CSVUserlistBrowser aufnimmt und in die Java-Ausnahmeliste der Systemsteuerung einträgt sollte man sie eine Zeitlang beobachten.
Hier "trackt" CSVUserlistBrowser das Original, den WebSDR in Twente:
WebSDR 1
Hier wurde der WebSDR in Farnham aus der Liste von CSVUserlistBrowser auf einen MW-Sender eingestellt:
WebSDR 2
Seitenaufrufe: 262 Besucher, 312 Roboter